Das Systemische Aggressions-Management

Das Systemische Aggressions-Management (SAM) bündelt unterschiedlichste bereits bewährte Methoden für den Umgang mit Aggression und Gewalt. Somit ist es ein Komplexitätsminderer und bietet ein Handlungsrepertoire für den professionellen Umgang in herausfordernden Situationen.
Es wurde zur Gewaltprävention, -intervention und -nachsorge für alle Lebenskontexte und Altersgruppen entwickelt.

Alle Workshops haben zum Ziel:

  • Kritik zu üben, ohne dabei zu verletzen
  • Gespräche zu gestalten, anstatt zu führen
  • 31 Joker für Konfliktsituationen mit Spaß und Tiefgang
  • greifbare Unterstützungskonzepte, wenn gar nichts mehr geht
  • Menschen abholen, da wo sie stehen
  • körperliche Gewalt umzuleiten, anstatt sie festzuhalten oder ihr entgegenzutreten

Da Konflikte überall da auftreten, wo Menschen zusammen sind

und weil SAM typisch menschliche Themen adressiert, hat es sich insbesondere im

Bildungsbereich, Schulen und Erwachsenenbildung
Sozial- und Gesundheitswesen, aber auch in der
Wirtschaft bewährt und etabliert.

Die Seminare helfen Ihnen, aus verzwickten oder gar festgefahrenen Konfliktstrukturen möglichkeitsorientierte Lebens- und Arbeitsweisen zu gestalten. Zusätzlich werden Sie das häufig auftauchende Thema Wut und Aggressionen besser verstehen lernen und Ihre diesbezüglichen Ängste und Vorbehalte abbauen. Nach den Schulungen können Sie selbst harte Kontroversen gezielter und sicherer mit anderen Menschen gestalten.
Beim Seminar SAM I werden die Grundlagen des SAM-Konzepts vermittelt. Dazu gehören die AggressionsAcht, die SAM-Prinzipien, der GesprächsKompass und das Himmel-Erde-Spiel.

AggressionsAcht

Die AggressionsAcht stellt die Grundlage des SAM-Konzeptes dar und ist ein Modell, das die Ursachen, Entstehung und den Verlauf von Aggressionen beschreibt. Das Modell wird als liegende Acht dargestellt und beschreibt acht Aggressionsphasen. Ausgehend vom Ursprung des Begriffs „Aggression“, werden Aggressionen dabei nicht grundsätzlich als negativ angesehen, sondern unterschieden in konstruktive und destruktive Aggressionen.

SAM Prinzipien

Bei den SAM-Prinzipien handelt es sich um 31 Konfliktjoker, die Unterstützung und Orientierung geben, in der Interaktion mit anderen Menschen.

GesprächsKompass

Der GesprächsKompass nach SAM bietet Orientierung für alle Gespräche, damit nicht der Faden verloren geht, und hin- statt nur zugehört werden kann. Dabei ist das Ziel, Gespräche auf Augenhöhe zu gestalten und nicht zu führen.

Himmel-Erde-Spiel

Inspiriert durch das beliebte Kinderspiel „Himmel und Hölle“ wurde das Himmel-Erde-Spiel entwickelt. Anstatt von einem Zahlenfeld in das nächste kann hierbei sinnbildlich von einem Reaktionsfeld in das nächste gehüpft werden. Mithilfe einfacher Veranschaulichungen kann spielerisch auf unterschiedliche Reaktionsweisen zurückgegriffen werden, die zur Entspannung von Konfliktsituationen beitragen und neue Möglichkeiten eröffnen.

SAM II und SAM III

Die Seminare SAM II und III erweitern und vertiefen die Inhalte von SAM I.

Sie haben weitere Fragen zum SAM- Konzept?
Rufen sie mich gerne an oder erfahren Sie mehr auf der Internetseite der sam-concept GmbH: www.sam-concept.eu

Für wen?Einzelpersonen, Teams, Institutionen
Wann?
jeweils 2 Tage von 09:00 – 17:00 Uhr

SAM I
20.11. – 21.11.21
25.11. – 26.11.21

SAM II
09.12. – 10.12.21
11.12. – 12.12.21
Wo?Die Seminare finden im Seminarraum im Haus Mare Balticum in Zinnowitz statt.
Kosten?480,- € p.P. inklusive kleiner Snacks und Getränke während der Seminarzeit
inclusive 1 Übernachtung im Haus Mare Balticum in Zinnowitz www.achtern-strand.de
Buchung?0152 248 93 5 94 oder info@usedom-coaching.de

Die Workshops sind als Ganztagesseminar (2 Tage á 8 Stunden) oder in Modulen zu 4 x 4 Stunden als Inhouse-Schulung buchbar.